Stop Hate Speech

Open Menu

Wo liegt die Grenze zwischen freier Meinungsäusserung und verbaler Gewalt?

Hate Speech im Internet ist zu einem globalen Problem geworden. Die Hemmschwelle für Anfeindungen und Beleidigungen ist gesunken, das wird in sozialen Medien und in den Kommentaren von News Plattformen deutlich. Überdurchschnittlich oft sind Frauen betroffen.

Das Projekt Stop Hate Speech

Bot Dog ist ein Alorithmus, der ins Netz geschickt wird, um verbale Gewalt aufzuspüren. Eine Community bewertet Bot Dog’s Beute und reagiert mit gezielter Gegenrede.

Hältst Du persönliche Beschimpfungen für hilfreich bei der Lösung Deiner angesprochenen Probleme?

Stop Hate Speech leistet Pionierarbeit bei der Frage nach Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Anfeindungen und Beleidigungen im Internet. Das Projekt begegnet einem digitalen Problem mit einer Verbindung von technischen und zivilgesellschaftlichen Ansätzen.

Mitmachen

Werde jetzt Teil der Stop Hate Speech Community!

Technik

Hate Speech Radar

Ein digitaler Algorithmus, Bot Dog, wird entwickelt, um Hate Speech auf Zeitungsplattformen und in Social Media zu finden. Mithilfe des Algorithmus können statistische Zahlen zu Hate Speech erhoben und publiziert werden, so wird das Phänomen erstmals quantifizierbar.

Zivilgesellschaft

Counter Speech Community

Eine Community von Freiwilligen bewertet die Berichte des Bot Dog, was diesen wiederum sensibilisiert. Handelt es sich tatsächlich um Hate Speech, greift die Community direkt in die Diskussionen ein - mit gezielter Gegenrede, sogenanntem Counterspeech.

Plattform

Digitale Anlaufstelle

Eine Plattform wird entwickelt, auf der Betroffene, Medien und Bevölkerung fundierte Informationen und Hilfeangebote zum Thema finden.

Checklisten sollen dabei helfen, Grenzüberschreitungen einzuschätzen, Begrifflichkeiten zu definieren und Handlungsoptionen zu erkennen.

In den Medien

Bildschirmfoto 2020 02 06 um 23 24 38 Berner Zeitung, 09.11.2019

«Ist das Internet für die ganze Gesellschaft oder nur für die hässigen drei Prozent?»

Organisierter Hass im Internet? Den gibt es auch in der Schweiz. Doch nun formiert sich die Gegenseite. Mit Treffen und Technik. Ein Augenschein in Bern.

Zum Artikel
Ezgif 1 cd2d0d3d455a Le Temps, 11.02.2019

Alliance F s'attaque aux discours de haine sur le web

A l’aide d’un algorithme, Alliance F détectera le discours de haine sur les réseaux sociaux. A partir de là, une communauté plurilingue de bénévoles interviendra directement en s’adressant aux auteurs des propos haineux pour ramener le débat à un niveau factuel. «Notre projet vise à refaire d’internet un espace non violent en renforçant la liberté d’expression», souligne Sophie Achermann.

Zum Artikel
Ezgif 1 a4eae1b1f9e0 NZZ am Sonntag, 10.02.2019

Frauen starten Offensive gegen Hass im Internet

Unter dem Titel Stop Hate Speech lanciert alliance F das bisher grösste Schweizer Projekt zur Bekämpfung von Hass im Internet.

Zum Artikel

Stop Hate Speech Team

Sophie Achermann

Sophie Achermann

Co-Projektleiterin
Kathrin Bertschy

Kathrin Bertschy

Co-Projektleiterin
Morgane Bonvallat

Morgane Bonvallat

Community Manager Suisse romande
Andrea Kleger

Andrea Kleger

CTO
Sasha Rosenstein

Sasha Rosenstein

Community Manager Deutschschweiz
Bruno Wüest

Bruno Wüest

Datenanalyst

Partnerinnen

Initialpartner

Engagement Migros
Der Förderfonds Engagement Migros ermöglicht Pionierprojekte im gesellschaftlichen Wandel, die neue Wege beschreiten und zukunftsgerichtete Lösungen erproben. Der wirkungsorientierte Förderansatz verbindet finanzielle Unterstützung mit Coaching-artigen Leistungen im Pionierlab. Engagement Migros wird von den Unternehmen der Migros-Gruppe mit jährlich circa 10 Millionen Franken ermöglicht und ergänzt seit 2012 das Migros-Kulturprozent.

Dialogpartnerin

Raiffeisen Jubiläumsstiftung
Die Raiffeisen Jubiläumsstiftung wurde im Jahr 2000 aus Anlass des 100. Geburtstags der Schweizer Raiffeisenbanken ins Leben gerufen. Sie konzentriert sich auf die Förderung des konstruktiven Dialogs zwischen verschiedenen Akteuren der Gesellschaft und auf Themen, denen sie mit Blick auf die Zukunft der Schweiz eine hohe Bedeutung zumisst. Mit den Dialogprojekten trägt die Jubiläumsstiftung die genossenschaftliche Dialogkultur von Raiffeisen sowie ihre Werte – Nähe, Nachhaltigkeit, Glaubwürdigkeit und Unternehmertum – in die Gesellschaft.

Unterstützt durch

Stadt Lausanne

Stadt Bern

Stadt Genf

Stadt Biel

Stadt Thun

Lotteriefonds Kanton Basel-Land

Kanton Wadt

Lotteriefonds Kanton Glarus

Lotteriefonds Kanton Obwalden

Lotteriefonds Kanton Schaffhausen

Lotteriefonds Kanton Thurgau

Lotteriefonds Kanton Zug

Lotteriefonds Kanton Aargau

Initiantin

alliance F - überparteilicher Dachverband der Schweizer Frauenorganisationen und politische Interessenvertretung der Frauen in der Schweiz – fördert seit 118 Jahren die Gleichstellung von Frau und Mann in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Der Verband führt in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen und Stiftungen Projekte durch, welche aktuelle Herausforderungen betreffen und die Zielsetzungen des Dachverbandes nachhaltig und wirksam stärken.

Für weitere Informationen: www.alliancef.ch

Jetzt Spenden

Unterstütze Stop Hate Speech!